nightwishforum
Nightwishforum

nightwishforum

diskontieren über nightwish

Statistik
Wir haben 91 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist WesXTSrix.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 1046 Beiträge geschrieben zu 305 Themen
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» Witze Ecke
Di Apr 02 2013, 12:53 von tarjafan

» nereafan ist da!
Mi Mai 02 2012, 09:47 von götterblume

» Pop trifft Heavy-Rock
Mi Aug 24 2011, 09:57 von EK

» Die Sonne geht auf über Alzenau
Mi Jul 27 2011, 15:20 von götterblume

» Angus & Julia Stone - Down The Way
Mi Jul 20 2011, 19:53 von EK

» Kings of Leon - Come Around Sundown
Mi Jul 20 2011, 19:51 von EK

» Jenix: Kill The Silence
Mi Jul 20 2011, 19:50 von EK

» Hallo erstmal
Di Mai 31 2011, 14:36 von Rodrigues-da-Silva

» Waltari - Crossover-Musik in Braunschweig
So Apr 24 2011, 10:47 von EK

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Galerie



Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

New Shores von Lunatica

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 New Shores von Lunatica am So Jun 21 2009, 15:51

EK

avatar
Webmaster
Webmaster
Lunatica geht ein bisschen in die Richtung “Nightwish”, also etwas von “Melodic Symphonic Metal”. Dem Album “New Shores” fehlt aber leider jeglichen “Power”. Schöne klassische “Intros“, mit guten Riffs und trotzdem ohne “das Gewisse Etwas”!

Auch wenn “Lunatica” eine Schweizer Band ist, und sogar noch aus dem selben Kanton wie ich, kann ich leider nur sagen, dass sich die Band in den vier Alben, die sie jetzt schon veröffentlicht haben, sich nicht sehr viel weiters entwickelt hat. Das Duett “Farewell my love”, mit Sänger John Payne (Asia), kann mich auch gar nicht überzeugen, da es sogar für “Melodic Symphonic Metal” zu “kitschig” und künstlich! Auch finde ich, dass es stimmlich nicht “Top” ist und die grölende Männerstimme fehlt. Im Groß und Ganzen hat das Album sicher gute Ansätze, aber sicher nur was für Leute die eher auf “Pink” und “Schmusesongs” stehen, und irgendwie, finde ich, hört sich auch das Ganze ein bisschen nach verliebten Teenagern an. Produziert wurde das Album wieder von Sascha Paeth (Edguy, Kamelot) und ist sicher ein sehr gut und professionelles Album, da kann man nicht meckern. Gute Melodien und musikalisch sicher eine super Leistung, wenn man bedenkt, dass die Leute von “Lunatica” voll berufstätig sind, aber einfach ein bisschen Lahm die ganze Geschichte.

Kurz gesagt ist “New Shores” von Lunatica ein sauberes und musikalisch gutes Album, vielleicht etwas für Leute mit Hang zur Dramatik und Klassik. Nicht empfehlen kann man dieses Werk den Leuten, die schon bei “Nightwish” einschlafen und halt mehr auf Power und Energie stehen. Sicher auch nichts für Leute die auf starke Stimmen stehen, da die Sängerin eher ein zartes Stimmchen hat. Very Happy

3 Sterne von 5!!!!

Benutzerprofil anzeigen http://www.nightwishforum.de.tv

2 Re: New Shores von Lunatica am Mi Jun 24 2009, 14:53

götterblume

avatar
Nightwishfan
Nightwishfan
Lunaticas neue Album "New Shores" musste ich als Fan des Symphonic Metals natürlich unbedingt haben. Lunatica war in der Vergangenheit, meines Erachtens nach, unterbewertet. Die Vorgängeralben waren sehr abwechslungsreich und die Stimme der Frontdame war fassettenreich. Auch bei "New Shores" konnte man viele verschiedene Lagen hören. Mal ernster, mal sehr sanft.
Besonders Lied 6: "Farewall my Love" ist eine Ballade allererster Güte, zum Davonträumen!
Aber ich bin eh einer der kein "Grunzen" braucht und eher auf solche als auf zu harten Metal stehe, daher 4 Sterne von mir.

Fazit: Lunatica hat da ein sehr schönes Album geschaffen, welches Metalfans aber sicher ne Nummer zu zart sein wird und für Nightwishfans etwas zu wenig Mystik enthält. Wer aber eher in die Richtung Edenbridge, Delain tendiert, dem wird dieses Werk große Freude bereiten. Alle anderen hören mal Probe bounce

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten